Wir sind Jarola

Das ist Jarola

Know-how. Vision. Wertschätzung.


Erfolg ist bei Jarola das Ergebnis von Austausch, Knowhow und Aufmerksamkeit. Wer seine Kunden und seine Lieferanten genau kennt und mit ihnen im Dialog steht, findet passende Lösungen und schafft Mehrwert für alle. Das ist die Vision eines Familienunternehmens, das seinen Ursprung vor über fünfzig Jahren in einem kleinen Hinterhof im Nordosten der Niederlande hat.

Mit 45 Filialen in den Niederlanden ist Wildkamp das mit Abstand größte und erfolgreichste Unternehmen im technischen Fachgroßhandel für Produkte für das Wassermanagement und für andere Anwendungen.

Mission Statement


Neben dem kundenseitigen Anwendungs-Know-how und der ausgefeilten Logistik ist der konsequent partnerschaftliche und wertschätzende Ansatz eine wesentliche Komponente des Erfolgsrezeptes von Jarola. Diese Unternehmensphilosophie beginnt im eigenen Team, in dem vom Lageristen bis zum technischen Planer jedem auf Augenhöhe begegnet wird, und setzt sich in Form von langfristig angelegten, persönlichen Beziehungen sowohl zu Lieferanten als auch Kunden fort.

Erfolg ist bei Jarola das Ergebnis von Austausch, Knowhow und Aufmerksamkeit. Wer seine Kunden und seine Lieferanten genau kennt und mit ihnen im Dialog steht, findet passende Lösungen und schafft Mehrwert für alle. Das ist Jarola.

Robin de Wilde

Der Visionär: Robin de Wilde (3. Generation)

Jarola Strategy & Innovation Manager

„Ich habe mich bewusst für eine Zukunft bei Jarola entschieden, weil es ein dynamisches Unternehmen ist, in dem man ständig an etwas Neuem arbeiten und etwas bewegen kann. Es gibt unendlich viel Potential und eine inspirierende Motivation im gesamten Team. Jarola ist ein großartiges Wirkungsfeld, in dem wir gemeinsam viel bewegen können und wollen. Insofern bin ich nicht nur aufgrund der familiären Tradition bei Jarola, sondern insbesondere aus persönlicher und unternehmerischer Überzeugung.
Wenn Lieferanten uns mit anderen Fachgroßhändlern vergleichen, machen sie deutlich, dass sie den Respekt schätzen, den wir ihnen entgegenbringen. Wir binden sie in die Produktentwicklung ein und lassen sie am Erfolg teilhaben. Damit gehen wir wohl einen eher unüblichen Weg. Für uns den einzig richtigen.“

Robin de Wilde

Der Anker: Gert-Jan de Wilde (2. Generation)

CEO Jarola Group

„Wir sehen uns als Partner unserer Lieferanten und unserer Kunden. Mit ihnen tauschen wir uns permanent aus, beobachten ihre Projekte und helfen bei der individuellen Planung. Die Bedürfnisse unserer Kunden kennen wir daher sehr genau und können ihren Bedarf an unsere Lieferanten vermitteln. Umgekehrt sind wir durch unsere Lieferanten immer aktuell über Produktneuheiten informiert und können dieses Wissen an unsere Kunden weitergeben. Wir verstehen uns als mehrwertstiftender Moderator zwischen Lieferanten und Kunden und ermöglichen so den gemeinsamen Weg zum Erfolg.“

Die Geschichte von Jarola beginnt ...


... vor über fünfzig Jahren in Ommen, einem Dorf im Nordosten der Niederlande. Auf seinem Hinterhof repariert ein findiger Händler Wasserrohre, die er als Ausschuss eines führenden Rohrherstellers bezieht, und verkauft sie an Viehbauern und Landwirte in der Region. Jan de Wilde, der Gründer von „Wildkamp“, hat nicht nur einen ausgeprägten Unternehmersinn, sondern erkennt mit seinem technischen Verständnis sehr genau, welche Lösungen Handwerker und Landwirte in seiner Umgebung wirklich brauchen.

Jan de Wilde, Jahrgang 1922, stammt aus einer einfachen Bauernfamilie, in der das Wenige, das man hat, produktiv wiederverwertet wird. Aus allem lässt sich noch etwas machen. Mit diesem kreativen Ansatz baut Jan de Wilde nach und nach sein eigenes Geschäft auf. Sein Sohn, Gert-Jan de Wilde, heutiger CEO der Jarola Group, die aus der Firma Wildkamp hervorgegangen ist, hilft schon mit zwölf Jahren tatkräftig mit.

1972 wird „Wildkamp“ gegründet und der Erfolgskurs ist nicht zu bremsen. Jan de Wilde absolviert eine bilderbuchartige Karriere, die darin gipfelt, dass Wildkamp sich in kürzester Zeit als Marktführer etabliert.

Der Generationswechsel: 1999 übergibt Jan de Wilde seinem Sohn Gert-Jan die alleinige Verantwortung für das Unternehmen, das unter der Flagge „Jarola“ mittlerweile nicht nur Wildkamp, sondern auch zahlreiche weitere Tochtergesellschaften führt. Namensstiftend ist dabei die dritte Generation: Die Namen der drei Kinder von Gert-Jan de Wilde – Jarno, Robin und Laura – prägen das Firmenlogo. Und das nicht ohne Grund, denn inzwischen ist auch diese dritte Generation fest in das Management der Unternehmensgruppe eingebunden.

Die Expansion: Seit 2021 engagiert sich Jarola auch über die Niederlande hinaus. Deutschland ist das erste Ziel auf internationalen Märkten, und die Ambitionen von Jarola reichen perspektivisch weit darüber hinaus. In Coevorden, nahe der deutschen Grenze, hält Jarola enorme eigene Warenbestände vor, die mittels aktueller Logistiktechnologie am nächsten Tag zuverlässig und gebündelt zu den Kunden in Deutschland gelangen.

Jarola nutztcookies